Gästebetten und Klappbetten Test 2013/2014 - aktuelle Modelle im Vergleich

Luftbetten

Aerobed Luftbett

Luftbetten – Schlafen wie auf Wolken?

Jeder Mensch hat verglichen mit anderen unterschiedliche Schlafbedürfnisse. Deshalb gibt es DAS ideale Bett nur theoretisch. Der eine schläft gern auf einer harten Unterlage, der andere kuschelt sich lieber in eine weiche Matratze. Ein dritter bevorzugt vielleicht Luftbetten.

Hinzu kommt noch, dass jeder eine andere Schlafposition einnimmt, an die sich die Matratze möglichst angleichen sollte. Die Schultern und das Gesäß sollten einsinken, hingegen sollten Rücken und Becken perfekt von der Unterlage gestützt werden – kein leichtes Unterfangen für die Matratzen-Entwickler. Die Luftbetten von heute haben mit klassischen Luftmatratzen nur noch wenig zu tun. Im Gegensatz zu früher, wo Luftbetten vorwiegend im Campingbereich verwendet wurden, ist ein Luftbett heute nicht nur eine echte Alternative zu einem Klappbett, sondern auch zum Langzeitgebrauch geeignet.

Vor und Nachteile von Luftbetten

 
Im Folgenden möchten wir einige Vor- und Nachteile der Luftbetten aufzeigen:

Vorteile

  • Flexibilität, schneller Auf- und Abbau
  • automatische Körperanpassung
  • hoher Liege- und Schlafkomfort
  • passt sich z. B. bei Gewichtsveränderung automatisch an
  • bequeme Liegefläche
  • Stromloses Schlafvergnügen
  • Der Härtegrad kann reguliert werden – Weich-Mittel-Hart in wenigen Sekunden einstellbar
  • Einfache Handhabung und wartungsfrei

Nachteile

  • Manche Luftbetten haben eine maximal beschränkte Höchstlast in KG
  • Oftmals Probleme mit der Dichtheit bei einigen Luftbetten
  • Etwas weniger atmungsaktiv als Klappbetten
  • Geräusche durch die elektische Pumpe beim Aufpumpen des Luftbettes

 

Komfort im Schlaf

Luftbetten der Ober- und Luxusklasse bieten höhenverstellbare Bereiche für Kopf und Fuß. Die Luftkammern können auch entsprechend angepasst werden. Mit einem Luftbett werden spontane Übernachtungen nicht mehr zu einem Problem, weshalb sie sich perfekt als Gästebetten eignen. Bei der Qualität kommt es natürlich auf den Einsatzzweck an. Die günstigen Luftbetten für weniger als 50 Euro haben ihren Haupteinsatzzweck eher im Campingbereich, wobei die Artikel im höheren Preissegment sehr wohl als Alternative von normalen Betten angesehen werden können.

Während beim Übernachten auf unebenem Boden im Zelt wegen der Gefahr von Beschädigungen besser eine preisgünstige Lösung zu bevorzugen ist, muss es beim fest installierten Luftbett im Schlafraum schon eine höhere Qualität sein. Es ist dabei aber nicht unbedingt nötig, das teuerste Modell auszuwählen. Von der Herstellergarantie abgesehen ist bei jedem Luftbett leicht zu benutzendes Flickmaterial im Lieferungumfang enthalten, womit man kleine Risse und Löcher im Notfall schnell und einfach beseitigen kann.

Welche Varianten von Luftbetten kann man kaufen?

Im Handel sind Einzel- und Doppelbetten erhältlich. Luftbetten sind für Erwachsene meist zwischen 1,80 und 2 Metern lang, Kinder haben entsprechend kürzere Modelle. Die Breite eines Einzelbettes variiert von ca. 75 bis 100 cm, bei den Doppelbetten ist die Breitenausdehnung ca. 138 cm bis zu über 150 cm.

Je dicker/höher das Luftbett, umso höher der Liegekomfort, denn man muss ja berücksichtigen, dass man auch noch durch sein eigenes Gewicht etwas einsinkt. Die Liegehöhe bei einfachen Modellen beginnt bei ca. 22 cm, ein Komfort-Luftbett oder Betten im Premium-Segment können durchaus auch über 60 cm hoch sein.

Luftbetten für Allergiker

Weil es für Allergiker doppelt schwer ist, die richtige Matratze zu finden, sind Luftpolsterbetten gegenüber teuren allergikertauglichen Unterlagen zu empfehlen. Denn dadurch kann sich ihr Schlafkomfort erheblich verbessern. Doch was sind überhaupt Luftbetten? Sie gelten als Nachfolger der bisherigen herkömmlichen Luftmatratze.

Im Handel kann man sie in verschiedenen Größen und ganz unterschiedlichen Ausführungen kaufen. Sie bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Stark schwankend ist die Preisspanne, die je nach gewünschtem Modell (einfaches Luftbett oder Komfortklasse) bei etwa 8 Euro beginnt, wobei die Preise nach oben offen sind. Die teuersten Luftbetten kosten über 1.300 Euro, wobei bei einer Online Bestellung auch noch ungefähr 10 Euro Versandkosten hinzukommen.

Durch die beflockte Oberfläche des Luftbetts, was aus Kunststoff oder Gummi bestehen kann, wird ein hoher Liege- und Schlafkomfort gewährleistet. Der Kunststoff ist bei modernen Gästebetten frei von Phthalaten. Das sind Ester oder Salze der Phthalsäure. Dieser Stoff gilt als gesundheitlich bedenklich und ist vor allem für Allergiker nicht zu empfehlen.

Copyright © 2013-2014 Gaestebett-klappbett.de

rvn_digitalis_theme rvn_digitalis_theme_tv_1_6 rvn_digitalis_theme_fwv_1_2